Kino-Nachmittag in Elsen war ein Erfolg

Das Elsener Pfarrzentrum wurde zum Kinosaal.
Das Elsener Pfarrzentrum wurde zum Kinosaal.
Der Kino-Nachmittag der Messdienergemeinschaft MINISEGEN ("Ministranten aus Stadtmitte, Elsen, Gustorf, Elfgen und Nothausen") in der Grevenbroicher Pfarreiengemeinschaft Elsbach/Erft war ein großer Erfolg.

Nach einer überwältigenden Anmeldephase, Probleme bei der Buchung eines Kinosaals sowie zahlreicher Einkaufstouren konnte der Kino-Nachmittag beginnen. Voller Vorfreude auf 120 Jungen und Mädchen wurde der Saal des Elsener Pfarrzentrums "Carl-Sonnenschein-Haus" in einen riesigen Kinosaal mit vielen Stuhlreihen, einer Getränketheke, einem Popcornstand sowie einer großen Leinwand verwandelt.
 
Bereits vor Einlass standen neugierige Kinder vor den Türen, um einen Blick ins Innere zu erhaschen. Punkt 17 Uhr öffneten sich die Kinotüren, und die schon ganz aufgeregten Besucher stürmten herein. Darunter befanden sich neben den Messdienern und Kommunionkindern auch  30 Bewohner des Deutschordens-Kinderheims "Haus St. Stephanus" aus Grevenbroich.
 

Bevor der Film startete, wurde noch kostenlos Eis für jeden verteilt sowie der neue MINISEGEN-Trailer (siehe auch www.minisegen.de) geschaut. Um 17.30 Uhr begann die  Vorstellung des Films „Der Herr der Diebe“. Die Kinder fieberten mit, klatschen bei besonders eindrucksvollen Szenen und kamen am Ende aus dem Lachen gar nicht mehr heraus.