Kirchliche Büchereien bieten mehrsprachige Kinderbücher an

Kirchliche Büchereien bieten mehrsprachige Kinderbücher an
Obwohl die meisten kirchlichen Büchereien in Neuss schon alt sind – zum Beispiel besteht seit 1852 in Rosellen eine katholische Bücherei, sind sie doch auf der Höhe ihrer Zeit. In diesem Sinne erweiterten neun der insgesamt 16 kirchlichen öffentlichen Büchereien in Neuss ihren Bestand an mehrsprachigen Büchern für Kinder von 2 bis 10 Jahren. Möglich macht das ein Zuschuss des Neusser Kulturamtes.
 
Insgesamt wurden mit Unterstützung und Beratung der Neusser Stadtbibliothek knapp 200 mehrsprachige Kinderbücher angeschafft – etwa drei Viertel davon für Klein- und Kindergartenkinder, die übrigen für Grundschulkinder. Die Sprachenvielfalt – z.B. Englisch, Polnisch, Arabisch, Griechisch, Spanisch, Türkisch – orientiert sich zielgerichtet an fremdsprachigen Kindern in den Kindergärten und Grundschulen.  „Das Angebot der kirchlichen öffentlichen Büchereien in Neuss ist als ein wichtiger, christlich geprägter Beitrag zur Integration junger Neusser Mitbürger gedacht“, so Manfred Berdel, Leider der Büchereien-Arbeitsgemeinschaft.
 
Beteiligt sind die evangelische öffentliche Bücherei in Erfttal sowie die katholischen öffentlichen Büchereien St. Andreas (Norf), St. Peter (Rosellen), St. Konrad (Gnadental), St. Cyriakus (Grimlinghausen), St. Hubertus (Reuschenberg), St. Quirinus, St. Marien und Hl. Dreikönige (Neuss-Mitte).  Die Bestände mehrsprachiger Kinderbücher können auf der Homepage www.koebag-neuss.de/Impulse eingesehen werden.