KKV-Diözesanverband tagte in Kaarst

KKV-Diözesanverband tagte in Kaarst
Die Delegiertenversammlung des Diözesanverbandes Köln der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung (KKV) war in diesem Jahr in Kaarst zu Gast. Dabei wurde die Kaarsterin Dr. Ulrike Nienhaus in den Vorstand gewählt.
 
Nach einer Messfeier in der Kirche Alt St. Martin trat die Versammlung im „Park Inn“ zusammen. Zunächst berichtete der Diözesanvorsitzende Alfons Böwwer (KKV Köln) über die Aktivitäten der Vergangenheit, sparte aber auch nicht mit kritischen Worten: Der Altersdurchschnitt vieler Gemeinschaften sei sehr hoch, was die Möglichkeiten von Veranstaltungen einschränke. Gemeinsame Veranstaltungen mehrerer Ortsgruppen seien ein Ausweg. Ausdrücklich lobte Böwwer den KKV Kaarst, der attraktive Angebote mache, die auch von Gästen angenommen würden.
 
Bei den Vorstandswahlen wurden der Vorsitzende Alfons Böwwer und Beisitzerin Dr. Ulrike Nienhaus (KKV Kaarst) für weitere vier Jahre gewählt. Nienhaus ist seit März auch Mitglied im Vorstand des Katholikenrates Rhein-Kreis Neuss.