Klassik vom Feinsten: Konzertreihe bei den Zisterziensern in Langwaden

Im Zisterzienser-Kloster Langwaden wartet auf die Musikfreude eine renommierte Klassik-Reihe. Foto: TZ
Im Zisterzienser-Kloster Langwaden wartet auf die Musikfreude eine renommierte Klassik-Reihe. Foto: TZ
Die beliebte Reihe „Konzerte im Kloster“ bei den Zisterziensern in Langwaden wird im neuen Jahr mit fünf hochkarätigen Gastspielen fortgesetzt. Das abwechslungsreiche Programm hat der Fachbereich „Kultur“ der Stadt Grevenbroich gemeinsam mit den Mönchen zusammengestellt.
 
Die Reihe startet am 18. Februar mit dem in Tokio geborenen und momentan in Berlin lebenden Ausnahme-Pianisten Kotaro Fukuma. Gespielt werden Werke von Mozart, Beethoven und Schubert. Am 18. März reisen aus Würzburg Karla-Maria Cording (Klavier), Katharina Cording (Violine) und Peer-Christoph Pulc (Violoncello) ins Kloster Langwaden. Gespielt werden Werke von Mozart und Schubert.
 
Nach einer Sommerpause wird die Klassik-Reihe am 14. Oktober mit dem in Frankfurt lebenden Pianisten Vadim Chaimovich fortgesetzt. Die Zuhörer können sich auf ein Konzert mit Werken von Mozart, Schubert und Beethoven freuen. Am 18. November möchte das Klavierduo Xing Wang und Florian Koltun die Besucher mit einem vierhändigen Klavierspiel begeistern. Augeführt werden Werke von Mozart, Debussy und Brahms.
 
Den vorweihnachtlichen Schlusspunkt 2018 setzt am 9. Dezember das Reel Bach Consort mit seinem Programm „Bach, give us a tune!“. Alle Konzerte beginnen um 16.30 Uhr, Aufführungsort ist der Stefanssaal des Klosters. Einzelkarten kosten elf Euro und sind im Kloster sowie in der Villa Erckens und in der Stadtbücherei in Grevenbroich zu erwerben.
 
Nähere Informationen im Fachbereich „Kultur“ der Stadt Grevenbroich unter Telefon (0 21 81) 60 86 57.