Knechtsteden: Gelungenes Benefizkonzert in der Basilika

Helge Voit spielte unter dem Gnadenbild.
Helge Voit spielte unter dem Gnadenbild.
Benefizkonzert in der Klosterbasilika in Knechtsteden: Der bayerische Gambist Helge Voit spielte auf einer siebensaitigen Bassgambe des Geigenbauers Robert Louis Baille aus Sevilla.
 
Das Konzert mit Werken von Johann Sebastian Bach und Johann Schenck ließ mit virtuosen Klängen das 18. Jahrhundert lebendig werden. Über 70 Besucher aus nah und fern hörten zu. Helge Voit stellte sich in den Dienst des Fördervereins für das Missionshaus Knechtsteden, um ihn bei der Erhaltung der Klosteranlage der Spiritaner zu unterstützen.
 
Die begeisterten Zuhörer entließen den Solisten erst nach einer Zugabe wieder in seine Heimat. Helge Voit versprach, zu einem Konzert in die Basilika - und, wie er sagte, "in den wundervollen Klangraum Knechtsteden“ - zurückzukehren. Der positive Nebeneffekt des Konzerts waren Spenden in Höhe von rund 380 Euro zugunsten des Fördervereins.