Knechtsteden: Neuer Klosterführer von Pater Reetz

Pater Reetz war lange Rektor der Basilika in Knechtsteden. Foto: TZ
Pater Reetz war lange Rektor der Basilika in Knechtsteden. Foto: TZ
Ein neuer Kirchen- und Klosterführer über Knechtsteden liegt jetzt vor. Herausgeber ist Spiritaner-Pater Hermann Josef Reetz, langjähriger Rektor der Basilika. Die farbige und reich bebilderte Broschüre umfasst 60 Seiten und kostet 3,90 Euro. Erhältlich ist sie im Klosterladen. Ausführlich ist darin die kunst- und architektur-geschichtliche Bedeutung Knechtstedens dargestellt.
 
Auf acht Seiten wird die Geschichte des Klosters von 1130 bis 1895 geschildert. Danach gibt es einen Gang durch die heutige Anlage mit ihren verschiedenen Einrichtungen: Portalhaus, Kreuzgang und Bibliotheken, Handwerksbereich, Friedhof, Kräutergarten und Pension sowie das Bildungszentrum des Zentralverbands der deutschen Optiker in Verbindung mit der Universität Jena, das „Haus der Natur“ des Rhein-Kreises Neuss, die Galerie-Werkstatt Bayer, das Festival Alte Musik und der Kammerchor an der Basilika.
 
Schließlich folgen Erklärungen über den Kernbereich des Klosters, die romanische Basilika, mit der Wallfahrt zur Schmerzhaften Mutter, den Förderverein für das Missionshaus, die größte Einrichtung Knechtstedens, das Norbert-Gymnasium, und die Spiritaner. In einem ausführlichen Brief werden die Englisch sprechenden Besucher informiert, und den Wanderern und Radfahrern werden praktische Hinweise gegeben. Zur leichteren Orientierung gibt eine Klapptafel einen Überblick über die gesamte Klosteranlage.