Konzerte im Kloster Langwaden: Veranstaltungsreihe geht weiter

Das Duo Kogan & Blau gastiert im Kloster Langwaden.
Das Duo Kogan & Blau gastiert im Kloster Langwaden.
Die beliebte Reihe „Konzerte im Kloster Langwaden“ wird im nächsten Jahr mit fünf hochkarätigen Gastspielen fortgesetzt. Die abwechslungsreiche Auswahl hat der Fachbereich "Kultur" der Stadt Grevenbroich gemeinsam mit den Zisterziensern getroffen.
 
Seit zehn Jahren bietet der Fachbereich die Klassikreihe erfolgreich auch als Abonnement an, was gerade von auswärtigen Besuchern zu einem beschaulichen Tagesausflug genutzt wird. Das Abonnement kostet 50 Euro für fünf Konzerte. Die Vorzüge der Abonnenten sind neben dem Preisvorteil reservierte Plätze, eine Museumsfreikarte und eine Ermäßigung im Kloster-Restaurant.
 
Die Reihe startet am 21. Februar mit dem Duo Kogan & Blau (Violine und Klavier). Gespielt werden Werke von Bach, Grieg und Schubert. Am 20. März ist der Grevenbroicher Pianist Erich Theis zu Gast im Kloster und spielt Kompositionen von Mozart, Bach und Beethoven. Nach einer Sommerpause wird die Klassikreihe am 9. Oktober mit dem „Köln-Weimarer Klaviertrio“ Oliver Drechsel, Dagmar Spengler und Gernot Süßmuth fortgesetzt. Gespielt werden Werke von  Beethoven, Haydn und Bartholdy.
 
Am 6. November gastiert das in Tschechien lebende Kammerduo Pavel Burdych und Zusana Beresová (Violine und Klavier) mit Werken des fast vergessenen ungarischen Komponisten Béla Kéler. Den vorweihnachtlichen Schlusspunkt der Konzertreihe 2016 setzt am 4. Dezember der Schweizer Pianist Johannes Friedemann Knoll mit Kompositionen von Granados, Beethoven und Mozart.
 
Alle Konzerte beginnen um 16.30 Uhr, Aufführungsort ist der Stefanssaal des Klosters. Einzelkarten kosten elf Euro und sind im Kloster sowie im Museum Villa Erckens und in der Stadtbücherei in Grevenbroich zu erwerben. Näheres unter Telefon (0 21 81) 60 86 57.