Krankenhaus-Seelsorge in Grevenbroich: Kreuzweg-Ausstellung

Kreuzweg-Bild im Grevenbroicher Krankenhaus. Foto: TZ
Kreuzweg-Bild im Grevenbroicher Krankenhaus. Foto: TZ
Zur Besinnung in der Fastenzeit laden die katholische und die evangelische Seelsorge im Kreiskrankenhaus St. Elisabeth in Grevenbroich ein. Ausgangspunkt ist eine Ausstellung mit dem Titel „Com Passion: Begegnung im Leiden“ in der Klinikkapelle im zweiten Stock.
 
Bis zum 31. März werden Kreuzweg-Bilder von Helmut Kersten gezeigt, die der Künstler aus Korschenbroich während einer eigenen Krankheitsphase geschaffen hat. Simon von Kyrene vor einem blutroten Hintergrund, vor dem der schwarze Schatten des Kreuzes nur mühsam zu erkennen ist, hat Kersten ebenso dargestellt wie die Station „Jesus nimmt das Kreuz“, die heilige Veronika oder die weinenden Frauen von Jerusalem.

Georg Breu, der katholische Krankenhauspfarrer, Gemeindereferentin Angela Pauen-Böse sowie der evangelische Pfarrer Heinz-Günter Schmitz bieten ein Rahmenprogramm mit dem Titel „Kunstpause mitten im Alltag“ an. „Ein paar Momente eindrucksvoller Bilder und der Ruhe“ sind donnerstags ab 14 beziehungsweise 17.30 Uhr in der Kapelle zu erleben. Angesprochen sind Mitarbeiter des Krankenhauses genauso wie Patienten und alle anderen Interessierten aus Grevenbroich und Umgebung. Neben der täglich geöffneten Ausstellung werden die Bilder in Meditationen in den Sonntagsgottesdiensten vorgestellt, die jeweils um 9.30 Uhr beginnen.