Langwadener Klosterfreunde für Petrauschke

Landrat Petrauschke leitet die Klosterfreunde auch weiterhin. Foto: TZ
Landrat Petrauschke leitet die Klosterfreunde auch weiterhin. Foto: TZ

Der „Freunde des Klosters Langwaden e. V.“ hat den Zisterzienser-Mönchen im vergangenen Jahr 53.000 Euro für Umbaumaßnahmen und soziale Aufgaben gespendet. Diese Bilanz zog der Förderkreis jetzt in seiner Vollversammlung.

Eingebettet war die Zusammenkunft in einen Einkehrtag. Prior Pater Bruno Robeck feierte eine heilige Messe mit den Unterstützern des Ordens, Pater Basilius Ullmann referierte über das „Jahr des Glaubens“. Die Klosterfreunde wählten Hans-Jürgen Petrauschke aus Grevenbroich erneut zu ihrem Vorsitzenden. Der Landrat von der CDU steht dem Verein, der rund 300 Mitglieder aus weiten Teilen Deutschland zählt, bereits seit 2001 vor. Petrauschkes Stellvertreter bleibt Cornel Hüsch, der Vorsitzende des Kreiskatholikenrats. Beisitzer sind Gräfin Gudrun von Nesselrode, Franz Wingerath, Franz Eßer, Achim Pfeifer, Hans-Werner Reisdorf und – als Nachfolger von Peter Daners – Dieter Krüll. Prior Bruno vertritt den Konvent im Vorstand.

Der Verein hieß den Jahresplan von Ausflug bis Adventskaffee gut und engagiert sich demnächst bei drei Großereignissen: Erzbischof Kardinal Joachim Meisner hat seinen Besuch angekündigt, Frater Aelred wird zum Diakon geweiht, und Pater Basilius freut sich auf sein 40-jähriges Priesterjubiläum.