Lesung dank ökumenischer Bücherei-Kooperation

J. Heinrich Heikamp liest aus seinem Buch der kurzen Geschichten.
J. Heinrich Heikamp liest aus seinem Buch der kurzen Geschichten.
Eine Kooperation der Katholischen Öffentlichen Büchereien (KÖB) St. Peter und St. Martinus sowie der Evangelischen Bücherei Eckum macht jetzt eine Lesung des Giller Schriftstellers J. Heinrich Heikamp möglich.

Heikamp ist der wohl dienstälteste Autor am Gilbach und liest am Freitag, 2. März, ab 19 Uhr in der KÖB St. Peter in Rommerskirchen aus seinem „Buch der kurzen Geschichten“. Der Eintritt ist frei. Heikamp veröffentlichte mit 16 Jahren seine ersten Gedichte in einer Lokalzeitung. Als 20-Jähriger erschien sein erster Gedichtband “Der Wind wirft Deinen Namen”, der inzwischen in der dritten Neuauflage vorliegt. In verschiedenen Verlagen sind von ihm zahlreiche Publikationen erschienen: Gedichtbände, Comics, Story-Sammlungen und Erzählungen. Im Jahr 2000 erhielt er den Literaturpreis der Gemeinde Rommerskirchen. Zudem ist er mit Markus T. Schönrock als Herausgeber aktiv.
 
Erfolge feierte Heikamp vor allem mit seinen Kurztexten, den so genannten „Short Cuts“, die nicht nur in einigen Anthologien und Story-Sammlungen veröffentlicht wurden, sondern gern auch als Vorlagen für Comics herhielten wie sein vielbeachtetes literarisches Comic-Heft „Abend am Drachenfelsen“ oder der Vierseiter „Prinzessin im verlorenen Turm“, der in einigen Zeitschriften abgedruckt wurde. Das „Buch der kurzen Geschichten“ wurde illustriert von der Grevenbroicher Malerin Ursula Schachschneider.