Meerbusch: Kommunionempfang für Gehbehinderte

Meerbusch: Kommunionempfang für Gehbehinderte
Immer mehr Gottesdienstbesucher sind krank oder alt; es fällt ihnen schwer, zur Kirche zu kommen und den Gottesdienst so mitzufeiern, wie es üblich ist. Die Gemeinde St. Mauritius und Heilig Geist in Büderich tut Einiges dafür, damit auch diese Christen Anteil an der Liturgie haben können.
 
Nachdem Ende 2012 mit Unterstützung der Stiftung Büderich ein Kirchen-Taxi eingerichtet worden war (katholisch-im-rhein-kreis-neuss.de berichtete), ermöglichen die Zelebranten der Messfeiern nun auch einen besonderen Kommunionempfang für Gehbehinderte, denen der Weg in der Kirche nach vorne zu beschwerlich ist.
 
Bisher sind schon einzelne Kommunionhelfer, wenn sie es wussten, zu den betreffenden in die Kirchenbänke gekommen. Dabei wurde jedoch immer wieder jemand übersehen. Um allen Beteiligten in Kommunion empfangen zu erleichtern und in Würde zu ermöglichen, werden nun einige Bänke für diejenigen reserviert, die in der Bank kommunizieren möchten oder müssen. In St. Mauritius sind es die erste Bank rechts vorne und die letzte Bank links hinten in Mittelschiff. In Heilig Geist ist es die erste Bank im linken Seitenschiff.