Menschenbrücke bittet um Spenden

Menschenbrücke bittet um Spenden
Der Verein „Menschenbrücke“ bittet um Spenden: Im April 2018 fliegen einige Vorstands- und Vereinsmitglieder nach Uganda, um sich vor Ort von der Umsetzung der finanzierten Projekte ein Bild zu machen. Sie rufen dazu auf, eine Spende mit ein paar persönlichen Zeilen in einem Briefumschlag an Pfarrer Genza mitzugeben. Diese Umschläge können bis Ende März in allen Pfarrbüros des Seelsorgebereiches Neuss-Süd abgegeben werden.
 
Die Wurzeln des Vereins Menschenbrücke e.V. begründen sich in einer Urlaubsvertretung, die Pfarrer Musoke Genza im Sommer 2007 im Seelsorgebereich Neuss-Süd übernahm. Seine Berichte und Bilder aus Masaka, Uganda, zeigten den Neusser Christen ein Gesamtbild der Situation dort. Dies ließ verschiedene Gemeindemitglieder zur Hilfe aufrufen. Inzwischen ist aus dieser Initiative ein Verein mit rund 100 Mitgliedern geworden. Im Rahmen von Festen, Ausstellungen, Märkten und anderen Aktionen sammeln die Mitglieder Spenden, die verschiedenen Projekten in Uganda zugutekommen. Damit werden unter anderem die Wasserversorgung, die Renovierung einer Schule sowie Hilfe für Waisenkinder und Kranke gefördert.