Ministranten auf Wallfahrt in Rom

Ministranten auf Wallfahrt in Rom
„Willst Du mit mir gehen?“ Rund 2.200 Ministranten aus dem Erzbistum Köln wollten mitgehen, oder besser gesagt mitfahren: die erste Woche der Herbstferien verbringen sie gemeinsam in Rom – auf großer Ministrantenwallfahrt.
 
Auch aus dem Rhein-Kreis Neuss sind ein paar Dutzend Messdiener mit dabei, so aus den Seelsorgebereichen Neuss-Mitte und –Süd, aus Kaarst, aus Meerbusch-Büderich, aus Dormagen sowie aus Grevenbroich und Rommerskirchen. Noch bis Samstag liegt ein spannendes Programm in der Ewigen Stadt vor ihnen:
Nach rund 22 Stunden Hinfahrt erlebten die Jugendlichen am Montagabend direkt ein Highlight: den Eröffnungsgottesdienst mit Erzbischof Joachim Kardinal Meisner am Kathedraaltar im Petersdom.
Am Dienstag stand tagsüber vor allem Sightseeing an. Am frühen Abend machten sich über 2000 Ministranten mit Kerzen und leuchtenden Kuben auf zu einer eindrucksvollen Lichterprozession. Sie führte vom Palazzo Esposizioni auf der Via Nazionale zur Kirche Santa Maria degli Angeli an der Piazza Republica. 
Am Mittwoch stand ein weiteres Highlight an: Die Generalaudienz mit Papst Franziskus. Lauter Jubel entbrannte, als dieser die 2.200 Messdiener aus dem Erzbistum Köln begrüßte.
Am heutigen Donnerstag wird es am Abend einen Abschlussgottesdienst in San Paolo fuori le mura geben sowie einen gemeinsamen Ausklang mit Picknick. Am Freitag werden sich die Pilger dann langsam wieder auf die Abfahrt am Abend vorbereiten.
 
Wer Live-Berichte über die Ministrantenwallfahrt lesen möchte, hat dazu auf einer eigens eingerichteten Facebookseite die Möglichkeit.