MISEREOR-Hungertuch

MISEREOR-Hungertuch
Kürzlich wurde das Misereor-Hungertuch 2009 im gepa-Fairhandelshaus Wuppertal vorgestellt. Dazu wurden VertreterInnen von verschiedenen Gruppen und Organisationen aus dem fairen Handel, u.a. auch die Neusser Eine Welt Inititative eingeladen.

Das Misereor-Hilfswerk stellt den Kirchengemeinden in der Fastenzeit ein Hungertuch zur Verfügung, das zur Meditation und zur Auseinandersetzung mit Themen der Entwicklungszusammenarbeit einlädt. Etwa alle zwei Jahre wird ein neues Tuch vorgestellt. Das Hungertuch für 2009/2010 wurde von dem nigerianische Künstler Tony Nwachukwu gestaltet und steht unter dem Titel „Gottes Schöpfung bewahren – damit alle leben können“.

Das Foto zeigt Barbara Schimmelpfennig (gepa-Pressesprecherin), Manfred Holz (NEWI), Tony Nwachukwu aus Nigeria (Künstler des Misereor Hungertuches) und Markus Perger (Weltkirche Generalvikariat Köln) vor dem Hungertuch.