Monsignore Freericks feiert sein Priesterjubiläum

Dechant Freericks ist seit 40 Jahren Priester. Foto: TZ
Dechant Freericks ist seit 40 Jahren Priester. Foto: TZ
Großer Festtag in der Rommerskirchener Pfarreiengemeinschaft "Gilbach": Monsignore Franz Josef Freericks, der leitende Pfarrer, feiert sein 40-jähriges Priesterjubiläum. Zahlreiche Besucher aus nah und fern werden erwartet.
 
Der Festgottesdienst beginnt am Sonntag, 23. Juni, um 15 Uhr in der Kirche St. Peter. Die Predigt hält Prälat Dr. Wolfgang Beilner, emeritierter Professor für Neutestamentliche Bibelwissenschaft an der Universität Salzburg. Anschließend gibt es ein fröhliches Fest für Jung und Alt im Pfarrzentrum. Freericks erbittet keine persönlichen Geschenke, sondern Spenden für die Dachsanierung der Kirche St. John’s in Kumarakom in Indien.

Am 1. Februar 1973 wurde der Dechant des Dekanats Grevenbroich/Dormagen und leitende Pfarrer des Seelsorgebereichs „Gilbach“ zum Priester geweiht. Freericks erblickte 1947 in Giesendorf im Kreis Bergheim das Licht der Welt und hat Theologie und Philosophie in Bonn und Salzburg studiert. Nach der Priesterweihe vor 40 Jahren durch Kardinal Joseph Höffner arbeitete er als Kaplan in Hürth und Humboldt, ehe er Militärdekan in Wahn und Pfarrer in Wahnheide wurde.

Seit  1991 wirkt der fröhliche Pastor, dem das Jammern fremd ist, in Rommerskirchen. Freericks Blick geht stets über den eigenen Kirchturm hinaus: Er ist Polizeiseelsorger im Rhein-Kreis Neuss, kirchlicher Organisationsberater im Erzbistum Köln und Vorstandsmitglied der Priestervereinigung Pax.