Msgr. Korfmacher zum Dechanten für Neuss/Kaarst gewählt

Msgr. Korfmacher zum Dechanten für Neuss/Kaarst gewählt
Monsignore Wilfried Korfmacher wird neuer Dechant für das Dekanat Neuss/Kaarst. Am Mittwoch, den 1.4.2009 wurde er von den Priestern des Dekanates für sechs Jahre in dieses Amt gewählt. Eine Bestätigung dieser Wahl durch den Erzbischof von Köln ist noch erforderlich.

Die Wahl eines Dechanten für das neue Dekanat Neuss/Kaarst, zu denen neben den Städten Neuss und Kaarst auch der Korschenbroicher Ortsteil Glehn und Meerbusch-Büderich gehören, war nach strukturellen und personellen Änderungen notwendig geworden. Das alte Stadtdekanat Neuss wurde mit den Dekanaten Grevenbroich und Dormagen zum Kreisdekanat Rhein-Kreis Neuss zusammengelegt. Die alten Dekanate Neuss-Nord und Neuss-Süd wurden aufgelöst bzw. zum neuen Dekanat Neuss/Kaarst zusammengefasst.

Dechanten von Neuss-Nord bzw. Neuss-Süd waren Monsignore Josef Brans und Pfarrer Herbert Ullmann; auf sie beide folgt jetzt Monsignore Wilfried Korfmacher. Der 56-jährige Geistliche war seit 1989 Pfarrer von St. Marien. Seit Beginn dieses Jahres ist er als Pfarrvikar im Seelsorgebereich Neuss-Mitte tätig.

Zu den Aufgaben des Dechanten gehören die Koordinierung und Förderung der pastoralen Tätigkeit im Dekanat sowie die Aufsicht über die Kleriker und die ordnungsgemäße Feier der Liturgie. Auch die Kirchenbücher und die Verwaltung der einzelnen Pfarreien werden vom Dechanten kontrolliert.