Nettesheim: Basar im Pfarrsaal St. Martinus zu Gunsten von Armen in Kenia

Seit über 44 Jahren engagiert sich der Basarkreis in der Pfarrgemeinde St. Martinus in Nettesheim für Menschen aus den Armenviertel in Kenia. Seit einigen Jahren steht die Amanischule in Riruta in den Außenbezirken von Nairobi im Mittelpunkt der Hilfe. Immer mehr Kinder möchten gerne aus dem Teufelskreis der Armut entrinnen und klopfen an die Türen der Schwestern vom Kostbaren Blut, um dort die Schule zu besuchen.
 
Schwester Damian Maria, die bis vor zwei Jahren die Leitung des Projektes innehatte und jetzt nach Deutschland zurückgekehrt ist, hat Kontakt mit der neuen Leiterin, Schwester Annegrace Njau, aufgenommen, um zu erfahren, welche Hilfe am dringendsten ist. In diesem Jahr steht der Kauf von Schulbücher und Lehr-  und Lernmittel für die Amanischule für das Schuljahr 2020 im Mittelpunkt.
 
Mit dem Besuch des ganztägigen Basars im Pfarrsaal St. Martinus am Sonntag, 24. November,  wird dieses Projekt unterstützt. Adventliches und Weihnachtliches sind im Angebot: Handarbeiten, selbst gemachte Spezialitäten, Glühwein, Gestecke und Adventskränze stehen im Angebot, und für das leibliche Wohl ist reich gesorgt.