Nettesheimer Pfarrcäcilienchor St. Martinus feiert 150-jähriges Bestehen

150 Jahre musica sacra: der Pfarrcäcilienchor Nettesheim in der Kirche St. Martinus.
150 Jahre musica sacra: der Pfarrcäcilienchor Nettesheim in der Kirche St. Martinus.
Zu seinem 150-jährigen Bestehen feiert der Nettesheimer Pfarrcäcilienchor am Samstag, 12. November, ab 18 Uhr ein Fest­hoch­amt in St. Martinus, bei dem auch der Ge­mein­schafts­kir­chen­chor Eving­ho­ven/Ho­enin­gen singt. Die Leitung übernimmt Dirigentin Melanie Dietershagen.
 
Danach beginnt ein geist­li­ches Kon­zert mit dem Kir­chen­chor „Can­temus“, dem Chor „Ho­ri­zont“ und dem Män­ner­chor Neu­kir­chen. Ein ge­sel­li­ger Aus­klang im Pfarr­heim schließt sich an.
 
Der Pfarrcäcilienchor zählt im Jubiläumsjahr 34 Sängerinnen und Sänger. Die Gemeinschaft war 1866 als reiner Männerchor unter Pfarrer Johannes Xaverius Steenaerts und Organist Josef Gladbach gegründet worden. Auch bei der 100-Jahr-Feier waren ausschließlich Männer aktiv. Heute sind Frauen längst fester Bestandteil des Chores um den Vorsitzenden Josef Huthmacher, Schriftführer Hans-Peter Weiler und Kassierer Engelbert Hackenbroich.
 
Interessierte können gern zur Probe kommen, die dienstags ab 20 Uhr im Jugendheim stattfindet.