Neuer Altar für Barrensteiner Nikolauskapelle

Pfarrer Seither segnete den neuen Altar.
Pfarrer Seither segnete den neuen Altar.
Einen von der St.-Sebastianus-Bruderschaft gestifteten Altar hat Pfarrer Bernhard Seither jetzt im Rahmen eines Gottesdienstes in der historischen Nikolauskapelle in Barrenstein gesegnet. 

Die bis zur Fertigstellung der Pfarrkirche St. Nikolaus 1973 regelmäßig genutzte und über 500 Jahre alte Kapelle besaß bislang nur einen Hochaltar. Da dort inzwischen wieder vermehrt Wochentagsmessen, Andachten, Hochzeiten und Taufen gefeiert werden, war den Aktivposten der Bruderschaft der Gedanke gekommen, einen Tisch, der als Provisorium diente, durch einen neuen Altar zu ersetzen.
 
In den Altar eingelassen ist ein alter Stein, der wie der Hochaltar Reliquien der Gefährtinnen der heiligen Ursula enthält. "Das kleine, aber beliebte Gotteshaus hat durch die Stiftung eine wertvolle Bereicherung erfahren, die der dort gefeierten Liturgie einen würdigen Rahmen verleiht", sind sich die Barrensteiner Katholiken einig.