Neuer Pfarrer für Grevenbroich und Rommerskirchen

Neuer Pfarrer für Grevenbroich und Rommerskirchen
Dr. Meik Peter Schirpenbach wird ab dem 15. August 2017 Pfarrer der katholischen Gemeinden in Grevenbroich und Rommerskirchen. Das gab das Generalvikariat des Erzbistums Köln jetzt bekannt.
 
Lange haben die Katholiken in Grevenbroich und Rommerskirchen unruhig in die Zukunft geschaut. Seit rund vier Jahren warten die Gemeinden im Grevenbroicher Seelsorgebereich „Elsbach/Erft“ auf einen neuen leitenden Pfarrer. Im Frühjahr 2015 war bereits bekannt geworden, dass sie keinen „eigenen“ Pfarrer mehr bekommen werden, sondern dass für alle Gemeinden in Grevenbroich und Rommerskirchen nur noch ein Pfarrer ernannt wird.
(katholisch-im-rhein-kreis-neuss.de berichtete). Schneller als erwartet bekamen sie nun die frohe Kunde überbracht. Am heutigen Sonntag wurde in den Gottesdiensten der mehr als 20 Kirchen verkündet, dass Dr. Schirpenbach im August das Amt des leitenden Pfarrers antritt.
 
Meik Peter Schirpenbach wurde 1971 in Leverkusen geboren. Er studierte Theologie, Philosophie und Kunstgeschichte in Bonn und Leuven (Belgien), 2002 wurde er promoviert und im Folgejahr zum Priester geweiht. Seit Sommer 2009 ist Schirpenbach Stadtjugendseelsorger in Bonn und im Kreis Euskirchen. Weil er zurück in die Pfarrseelsorge wollte, ist er seit 2012 zugleich Pfarrvikar in der Bonner Gemeinde St. Petrus. In seiner Freizeit malt Pfarrer Schirpenbach gerne. Dies verbindet sich mit seinem Interessengebiet, der Kunstgeschichte, insbesondere der regionalen Kunstgeschichte. Der Geistliche gehört der Kunstkommission im Erzbistum Köln an.
 
Kreisdechant Msgr. Guido Assmann sagte zu der Ernennung: „Wir können alle froh sein über diese Entscheidung. Mit Pfarrer Dr. Schirpenbach bekommen die Katholiken einen Pfarrer, der viel Jugendarbeit gemacht hat und die Sorgen und Wünsche der Menschen kennt.“ Assmann war selber neben seiner Aufgabe als Pfarrer in Neuss-Mitte und als Kreisdechant dreieinhalb Jahre lang Pfarrverweser (d.h. Ersatzpfarrer) in Elsbach/Erft.