Neues Personal in Rommerskirchen

Gemeindereferentin Katharina Hamacher,
Gemeindereferentin Katharina Hamacher,
Neues Gesicht in der Rommerskirchener Pfarreiengemeinschaft "Gilbach". Erzbischof Kardinal Joachim Meisner hat Katharina Hamacher als Gemeindereferentin ernannt.
 
"Auch wenn ihr Beschäftigungsumfang nur 50 Prozent der früheren Stelle von Christian Albini ausmacht, dürfen wir uns freuen, dass keine totale Vakanz nach dem Weggang der Eheleute Albini in die Pfarreiengemeinschaft Grevenbroich-Niedererft entstand", so Dechant Monsignore Franz Josef Freericks. Zum 1. Januar wird dann noch Margret Keusgen, die zurzeit als Gemeindereferentin in Dormagen arbeitet, nach Rommerskirchen wechseln. Beide werden zu Hause wohnen bleiben. Katharina Hamacher lebt mit ihrer Familie in Paffendorf, Margret Keusgen mit ihrer Familie in Hackenbroich.
 
Ihre erste Stelle als Gemeindereferentin führte Hamacher bereits in das damalige Dekanat Grevenbroich. In Gustorf war sie tätig, ehe sie ans Grevenbroicher Kreiskrankenhaus St. Elisabeth wechselte. Danach wirkte sie in Bedburg und Erftstadt als Gemeindereferentin in der Krankenhausseelsorge. Im Gottesdienst zum Pfarrfest in der Kirche St. Peter in Rommerskirchen wurde "die Neue" den Gläubigen vorgestellt.

Und noch ein neuer Mitarbeiter am Gilbach: Zum 16. Oktober wird Tobias Teppe als Nachfolger von  Margaritta Thies die Leitung des Kindergartens St. Peter in Rommerskirchen übernehmen. Teppe wohnt mit seiner Familie in Deelen und leitete bisher eine Kindertagesstätte in Odenthal im Bergischen Land.