Neues Seelsorgeteam für die Nordstadt

Neues Seelsorgeteam für die Nordstadt
Hans-Günther Korr ist neuer Pfarrer des Seelsorgebereichs Neuss Nord. Am Sonntag, dem 9.11.2008 wurde er feierlich in sein Amt eingeführt. Er ist nun als Pfarrer für fast die gesamte Neusser Nordstaat zuständig. Der Geistliche freut sich auf seine neuen Aufgaben: "Ich habe schon überall ganz motivierte Leute getroffen, sowohl im Team, als auch bei den Ehrenamtlichen."

Hans-Günther Korr wurde 1959 in Hückeswagen geboren und studierte in Bonn Theologie, Philosophie und Politik. 1988 wurde Korr vom damaligen Diözesanadministrator Hubert Luthe zum Priester geweiht, war Kaplan in Pulheim und Kreisjugendseelsorger in Gummersbach. Drei Jahre arbeitete er als Diözesanpräses der Malteser und des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend, eher er 1999 die Pfarrstelle St. Audomar und Maria Königin in Frechen übernahm. Der sympathische Seelsorger mag moderne Kunst und klassische Musik und hat ein Herz für den Sport.

Mit Korr tritt ein gesamtes Seelsorgeteam neu in den Dienst: dabei handelt es sich um Pfarrvikar Klaus Nickl, Kaplan Malwin März, die Diakone Jürgen Wego und Peter Klacke sowie die Gemeindereferentin Bernadette Tappen. Das neue Seelsorgeteam hat sich bereits zu einer zweitägigen Klausur zurückgezogen. Die sechs werden in Zukunft übergreifend für den gesamten Seelsorgerbereich, zudem die Gemeinden St. Josef, Christkönig, Heilig Geist und St. Thomas Morus gehören, zuständig sein; nach Themenbereichen werden sie ihre Aufgaben in den Gemeinden wahrnehmen.

Diese Aufgaben sind vielfältig: nach der Zusammenlegung von Seelsorgebereichen im Jahr 2008 durch den Erzbischof von Köln bilden nun die vier Gemeinden, die bisher eigenständig waren, einen einzigen Seelsorgebereich. "Jetzt geht es darum, zusammen zu arbeiten. Das ist ungewöhnlich, viele kannten das nicht ", äußert sich Pfarrer Korr.

Die Redaktion von "katholisch-in-neuss.de" wünscht Pfarrer Korr sowie dem gesamten Seelsorgeteam alles Gute und Gottes Segen für die Arbeit im neuen Aufgabenbereich.