Neusser zum Kaplan Seiner Heiligkeit ernannt

Neusser zum Kaplan Seiner Heiligkeit ernannt
Der aus Neuss stammende Domvikar Pfr. Oliver Boss, Erzbischöflicher Kaplan und Geheimsekretär, ist von Papst Benedikt XVI. zum „Kaplan Seiner Heiligkeit“ mit dem Titel Monsignore ernannt worden.

Oberpfarrer Msgr. Guido Assmann gratulierte Msgr. Boss herzlich: „Neuss freut sich mit Ihnen über Ihre Ernennung durch den Heiligen Vater!“ schrieb der Kreisdechant dem Geehrten nach Köln.
Oliver Boss wurde 1972 geboren und empfing 1998 im Quirinusmünster in Neuss seine Diakonenweihe und im Juni 1999 im Kölner Dom die Priesterweihe. Anschließend war er als Kaplan tätig, zunächst bis Juni 2000 in der Pfarrei Kreuzerhöhung, Wissen, danach an St. Audomar und St. Maria Königin in Frechen. Am 1. Februar 2004 ernannte ihn Kardinal Meisner zu seinem Erzbischöflichen Kaplan und Geheimsekretär; zugleich wurde Boss Rector ecclesiae der Kapelle im Seniorenhaus St. Maria, Köln. Im September 2007 bekam er den Titel Pfarrer verliehen. Seit Ende 2008 ist Boss Domvikar an der Hohen Domkirche zu Köln.