Niedererft: Prozession aller fünf Gemeinden

An der Niedererft wird Fronleichnam gemeinsam begangen.
An der Niedererft wird Fronleichnam gemeinsam begangen.

Bis Juni ist es noch weithin, aber im Grevenbroicher Seelsorgebereich "Niedererft" wurden trotzdem schon Nägel mit Köpfen gemacht: Eine gemeinsame Fronleichnamsprozession aller fünf Gemeinden soll es geben.

„Fronleichnam ist ein Fest, das wir farbenfroh feiern und an dem Traditionen hängen. Wir wollen in diesem Jahr etwas Neues hinzufügen“, heißt es. Am Fronleichnamstag, 19. Juni,  wird es eine gemeinsame Prozession geben, die in Wevelinghoven stattfinden wird. Die Gläubigen feiern eine heilige Messe (wo genau, steht noch nicht fest) und ziehen dann durch den Ort zur Kirche St. Martinus. Nach dem Schlusssegen gibt es etwas zu essen und zu trinken.
 
Aus den Gemeinden St. Clemens Kapellen, St. Jakobus Neukirchen, St. Sebastianus Hülchrath und St. Mauri Hemmerden wird es eine Fahrgelegenheit nach Wevelinghoven geben. „Im nächsten Jahr gibt es dann wieder unsere örtlichen Prozessionen. Wenn die gemeinsame Prozession  angenommen wird, werden wir sie sicher an einem anderen Ort wiederholen - in einem der nächsten Jahre“, so die Planer von der Niedererft. Im Grevenbroicher Seelsorgebereich "Elsbach/Erft" machen sich die Katholiken schon seit einiger Zeit gemeinsam auf den Weg.