Nievenheim/Ückerath: kfd-Frauen feiern 100-jähriges Bestehen

kfd wie Kraftvoll, Frontal, Dekorativ (von links): Barbara Kissels, Irmgard Kruse, Edith Bailas und Dr. Mechthild Boeckh.
kfd wie Kraftvoll, Frontal, Dekorativ (von links): Barbara Kissels, Irmgard Kruse, Edith Bailas und Dr. Mechthild Boeckh.
Ihr 100-jähriges Bestehen feiert die 320 Mitglieder starke kfd-Frauengemeinschaft Nievenheim/Ückerath mit einem großen Jubiläumsprogramm. Zwei Sonntagsgottesdienste um 9.30 Uhr in St. Pankratius umrahmen es, und zwar am 22. September und 6. Oktober.
 
Am Mittwoch, 25. September, beginnt um 19.30 Uhr eine Diskussionsrunde mit Klaus Koltermann,  dem leitenden Pfarrer im Dormagener Norden, über das Thema "Frauen in der Bibel". Ein auch für Männer offener Gesangs- und Liederabend mit Kantor Bert Schmitz ist am Freitag, 27. September, um 19.30 Uhr geplant.
 
Das Frauenkabarett „Die Kaktusblüten“ tritt am Samstag, 28. September, um 19 Uhr auf. „Wow! Starke Frauen im offenen Gespräch“ heißt eine Zusammenkunft mit sechs interessanten Frauen mit unterschiedlichen Lebensentwürfen, die am Sonntag, 29. September, um 10.30 Uhr vorgesehen ist. Das Improvisationstheater "Frauen.Macht.Theater" hat sein Kommen für Mittwoch, 2. Oktober, um 19 Uhr angesagt. Alle Veranstaltungen finden im Pfarrsaal statt.
 
 „Die kfd möchte Begegnungsstätte für Frauen jeglichen Alters und jeglicher Konfession sein“, so Teamsprecherin Barbara Kissels und ihre Stellvertreterin Dr. Mechthild Boeckh, die die Vorstandarbeit gemeinsam mit Edith Bialas, Gerburg Stücke, Gertrude Kamp und Irmgard Kruse erledigen. Deshalb lege die Ortsgruppe ihren Schwerpunkt auf die Gestaltung und Organisation von Veranstaltungen, „die sich auch bei Berufstätigkeit zeitlich einrichten lassen und neben spirituellen Impulsen Raum für Freizeit, Spiel und Spaß geben“.