Nikolauskloster: Glaubenskurse für Jugendliche und Erwachsene

Im Nikolauskloster fangen Glaubenskurse an.
Im Nikolauskloster fangen Glaubenskurse an.
"Zweifelst du noch oder glaubst du schon?" - nach diesem Motto bieten die Oblatenmissionare im Nikolauskloster bei Glehn jetzt Glaubenskurse für Jugendliche und Erwachsene an.
 
„Ich erlebe immer wieder Menschen, die sich trotz aller Technik und allem Fortschritt die Frage stellen, ob das wirklich alles sein soll“, erklärt Pater Felix Rehbock, der Rektor des Klosters. Anders ausgedrückt: „Sie suchen Antworten auf ihre Fragen, die ihnen keine Erfindung der Welt beantworten kann.“ Dabei handle es sich nicht ausschließlich um Personen, die aktuell Schlimmes erlebt hätten. „Jugendliche beispielsweise spüren des Öfteren den Wunsch nach einem Mehr im Leben", so der Seelsorger.
 
Existentielle Fragestellungen beschäftigten aber nicht nur die Jugend. Auch Erwachsene verspürten häufig den Wunsch, sich mit dem Glauben (erneut) auseinander zu setzen. Die Gründe dazu seien sehr unterschiedlich, sagt Pater Felix: „Die einen, meist jüngere Eltern, stoßen immer wieder auf Sprachlosigkeit, wenn ihre Kinder sie mit unerwarteten Fragen durchbohren. Was ist der Himmel? Wozu braucht Gott eigentlich Engel? Diesen Eltern ist es ein Anliegen, ihren Kindern den christlichen Glauben weiterzugeben, hatten aber selbst nur wenig Kontakt zu Menschen, die ihnen ihrerseits christliches Glaubensgut vermittelt haben. Andere Erwachsene sind sprachlos, wenn sie komisch beäugt werden, immer noch Mitglied der Kirche zu sein. Schließlich kostet das Steuern. Mancher wiederum will der Kirche eine neue Chance geben, die Distanz zu überbrücken, die sich in den letzten Jahren aufgetan hat.“
 
Um (wieder) sprachfähig in Glaubensbelangen zu machen, lädt der Oblatenmissionar  zum so genannten Alpha-Kurs ein. „Alpha-Kurs bedeutet, wie der Name schon sagt, einen Anfang zu wagen, sich aufzumachen, um sich mit dem Glauben auseinanderzusetzen, Gott neu in das Leben zu lassen. Wir wollen uns mit den Fragen auseinandersetzen, die uns Menschen derzeit beschäftigen“, erläutert Pater Felix. Ins Gespräch käme man natürlich am besten bei einem guten Essen. „Das ist fester Bestandteil des Glaubenskurses.“ Daneben würden gemeinsame Aktionen und Spiele die Atmosphäre auflockern und Schwung wie auch Spaß bringen. Interessante und griffige Inputs würden durch verständliche Präsentationen mit Filmausschnitten und Experimenten geboten. „Wenn man so will, ist für jeden Geschmack, für Leib und Seele etwas dabei“, wirbt der Ordensmann.
 
Der Jugend-Alpha-Glaubenskurs (15 bis 30 Jahre) trifft sich am 13.3., 20.3., 10.4., 17.4., 24.4., 8.5. und 15.5. (also mittwochs) jeweils ab 18.30 Uhr im Nikolauskloster, der Glaubenskurs für Erwachsene (ab 30 Jahre) wird sich donnerstags ab 19.30 Uhr an folgenden Terminen zusammenfinden: 14.3., 21.3., 11.4., 18.4., 25.4., 9.5., 16.5. und 23.5. Näheres bei Pater Felix Rehbock (Nikolauskloster, 41363 Jüchen, Telefon 0 21 82/82 99 60, nikolauskloster@oblaten.de).