Nikolauskloster: Neues Programm für Brautleute und Familien

Im Nikolauskloster werden Brautleute nach der Trauung nicht allein gelassen.
Im Nikolauskloster werden Brautleute nach der Trauung nicht allein gelassen.
Eine kunterbunte Angebotspalette für Familien steht im Mittelpunkt des neuen Veranstaltungsprogramms, das die Oblatenmissionare im Nikolauskloster bei Glehn unter dem Leitwort „Freude weitet das Herz“ vorgelegt haben.
 
„Geteilte Freude ist doppelte Freude. Dieses Miteinander im Teilen schafft Beziehung, macht froh, schenkt Lebendigkeit, stärkt unseren Glauben sowie unser Leben und ist ein willkommender Ausgleich zu den vielen weniger schönen Nachrichten aus unserem Alltag und aus aller Welt“, schreiben Pater Felix Rehbock, der Rektor des Hauses, und seine Mitbrüder im Vorwort der 60-seitigen Broschüre.
 
Familiengottesdienste mit anschließendem Brunch stehen 2016 genauso auf dem Kalender wie Kinderbibeltreffs oder ein Familientag in den Ferien. Eine Familien- und Kinderwallfahrt auf den Spuren des heiligen Nikolaus haben die Ordensmänner genauso eingeplant wie einen Kreuzweg für Eltern, Jungen und Mädchen in der Fastenzeit.
 
Ein „Sommerklostercamp“ für Neun- bis 14-Jährige mit vielen spannenden Aktionen ist im August vorgesehen, und auch die erste heilige Kommunion wird aus vielen Blickwinkeln beleuchtet – sowohl bei einem Erstkommuniontag für Kinder als auch bei einem Tag für Erstkommunionfamilien, an dem die Glaubensvermittlung nach dem Empfang des Sakraments konkretisiert wird. Näheres im Internet: www.nikolauskloster.de