Nikolauskloster: Projektchor für Weihnachtskonzerte

Im Nikolauskloster wird im Advent wieder musiziert.
Im Nikolauskloster wird im Advent wieder musiziert.
Schon im Spätsommer beginnen die Vorbereitungen auf Weihnachten im Nikolauskloster der Oblatenmissionare bei Glehn: Ein Projektchor probt für zwei Konzerte.
 
„Ich glaube, wir sind  bekannt für die ein oder andere verrückte Idee. Allerdings wird dieser frühe Termin verständlicher, wenn man den Hintergrund dazu weiß“, erklärt Pater Felix Rehbock, der Rektor, den frühen Termin. Schon seit Jahren gebe es schließlich das Weihnachtskonzert im Nikolauskloster, das derart bekannt und beliebt ist, dass bereits wenige Tage nach Beginn des Vorverkaufs die Karten ausverkauft sind.
 
Dieses Jahr haben sich die Aktivposten etwas Besonderes einfallen lassen. „Wir wollen unseren Chor für diesen Anlass erweitern und als Projektchor arrangieren“, erklären Detlef Monecke und Pater Felix als Initiatoren und fügen werbend hinzu: „Wer also Lust hat – jung wie alt, Mann wie Frau – ist herzlich für dieses Projekt eingeladen.“
 
Es sei die Chance zu erleben, dass jede und jeder singen könne. Außerdem, so das Tolle daran, sei es ein Projekt und damit zeitlich begrenzt. „Es strapaziert also nicht unnötig und dauerhaft die überfüllten Terminkalender, sondern ist nach den hoffentlich glamourösen Auftritten am 20. und 21. Dezember pünktlich zum Weihnachtsfest zu Ende. Das perfekte work-out!“, so der Ordensmann.
 
Ob als work-out, schöne Weihnachtseinstimmung oder aus der puren Freude am gemeinsamen Singen heraus – alle, die zu diesem Pilotprojekt Lust haben und ihre Stimme in abwechslungsreiche und beschwingende Arrangements einbringen wollen, sind zu den Proben eingeladen, die freitags um 19 Uhr beginnen. Eventuell nötige Probewochenenden sind noch auszumachen. Näheres im Internet: www.nikolauskloster.de