Nikolauskloster: Über das Sterben und das Danach ins Gespräch kommen

Über das Sterben und das Danach ins Gespräch kommen möchten die Oblatenmissionare im Nikolauskloster bei Glehn. „Wir möchten die Menschen ermutigen, mit ihrem Partner, ihren Kindern oder anderen Vertrauenspersonen einmal über das zu sprechen, was Sie sich nach ihrem Tod wünschen“, so Pater Andreas Petith, der Rektor des Hauses.

Dabei geht es um Fragen wie „Sind Sie Organspender oder haben Sie eine Patientenverfügung oder ein Testament verfasst?“, „Wer ist darüber informiert, wo welche wichtigen Unterlagen über Sie zu finden sind?“ oder „Möchten Sie für sich eine kirchliche Trauerfeier oder nicht, wünschen Sie eine Erdbestattung oder eine Urnenbestattung?“.

Darüber reden können die Teilnehmer eines Treffens, das am Samstag, 18. Januar, von 9 bis 17.30 Uhr geplant ist. Die Referenten sind Seelsorger, Bestatter und Rechtsanwalt. Näheres im Internet: www.nikolauskloster.de