Norbert-Gymnasium Knechtsteden als MINT-freundlich ausgezeichnet

Im Labor des Norbert-Gymnasiums in Knechtsteden haben auch Mädchen Freude an den MINT-Fächern.
Im Labor des Norbert-Gymnasiums in Knechtsteden haben auch Mädchen Freude an den MINT-Fächern.
Die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ hat das katholische Norbert-Gymnasium Knechtsteden (NGK) als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Dies ist eine besondere Anerkennung für das große Engagement der Eltern, Unternehmen, Lehrer und Schüler am NGK in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.
 
„Gleich die erste Bewerbung war erfolgreich,“ freut sich Dr. Michael Scharfenberg, ein Biologie- und Chemie-Lehrer, der dieses Projekt maßgeblich vorangetrieben hatte. Als Teil der wirtschaftsnahen Bildungsinitiative „MINT Zukunft schaffen“ wolle die Schule nun den Schülerinnen und Schülern die vielfältigen Entwicklungschancen in der MINT-Bildung und die attraktiven Berufsmöglichkeiten in den naturwissenschaftlichen Fächern nahebringen.
 
Das NGK bekomme nämlich, so Scharfenberg, nicht nur ein Qualitätssiegel, das auch nach außen hin auf den Stellenwert der Naturwissenschaften hinweise. „Wir erhalten auch die Möglichkeit, von dem deutschlandweiten Netzwerk zur Förderung und Weiterentwicklung im MINT-Bereich zu profitieren.“
 
Über Jahre hinweg hat sich am Norbert-Gymnasium auf dem Gebiet der Naturwissenschaften ein Schwerpunkt entwickelt. Bereits die Fünftklässler können sich für die naturwissenschaftliche Profilklasse entscheiden. In der Mittelstufe bietet sich den Schülerinnen und Schülern ein reichhaltiges Angebot an Wahlpflichtfächern aus dem MINT-Bereich, und in der Oberstufe entscheiden sich regelmäßig viele für Leistungs- und Grundkurse in den MINT-Fächern.
 
Für weitere Entwicklungsperspektiven der Schülerinnen und Schüler sorgen zahlreiche Arbeitsgemeinschaften und die betreute Teilnahme an naturwissenschaftlichen Wettbewerben. Da das Norbert-Gymnasium Teil des „Zukunft durch Innovation“-Netzwerks des Rhein-Kreises Neuss ist, bieten sich Lehrern und Schülern zusätzlich viele Möglichkeiten zur externen Fortbildung an.