Orgelweihe in Hoeningen für Juni geplant

Kantor Wüster freut sich auf die neue Orgel. Foto: TZ
Kantor Wüster freut sich auf die neue Orgel. Foto: TZ
Die Orgel in der Kirche St. Stephanus soll am 1. Juni geweiht werden. Das meldet Kantor Carsten Wüster, der Kirchenmusiker in Hoeningen und Umgebung.

Die künftige Orgel befindet sich derzeit in Pulheim, wo sie gründlich überholt wird. Zudem wird das aus Köln stammende Instrument dort mit drei neuen Registern versehen. Es soll eine Vorgängerin ersetzen, deren Zustand Eckard Isenberg, der zuständige Sachverständige des Erzbistums Köln, als „schlecht“ eingestuft hatte.
 
Das neue musikalische Aushängeschild von St. Stephanus ist schon mehr als ein halbes Jahrhundert alt. Gleichwohl werde die 1959 von der Firma Seifert in Kevelaer gebaute Orgel nach ihrer Restaurierung neuwertig sein, sagt Wüster. Er hat sie bereits während seiner Zeit als Kantor an St. Bruno in Klettenberg kennen und schätzen gelernt.
 
Eine komplett neue Orgel hätte sich die Gemeinde St. Stephanus nicht leisten können. Unter dem Strich wird sie neben einem Euro als symbolischem Kaufpreis etwa 39.000 Euro für die Instandsetzung bezahlen müssen. Das Erzbistum übernimmt 26.000 Euro.