Ostergruß für inhaftierte Frauen

Ostergruß für inhaftierte Frauen
Auch in diesem Jahr sorgt der Sachausschuss Frieden, Entwicklung, Mission von St. Konrad (Neuss-Gnadental) für eine österliche Solidaritätsaktion zugunsten der im Abschiebegefängnis in Neuss einsitzenden Frauen.

Seit nunmehr 15 Jahren sendet die Gemeinde für die inhaftierten Frauen einen österlichen Gruß. Er ist ein wichtiger und tröstlicher Moment bei all ihrer Not und Verzweiflung. Neben der Freude am Geschenk zeigt diese Geste der Mitmenschlichkeit den inhaftierten Frauen, dass ihr Schicksal – den Menschen „draußen“ - nicht gleichgültig ist. Durch einen Blumengruß und praktische Geschenke (z.B. löslicher Kaffee, Tee, Gebäck, Wasch-Kosmetika) möchte die Gemeinde mit dieser Aktion wieder ein Zeichen der Anteilnahme vermitteln.