Papst-Umfrage über Ehe und Familie: Laiengremien diskutieren mit

Papst-Umfrage über Ehe und Familie: Laiengremien diskutieren mit
Post aus dem Vatikan erhielten in den vergangenen Tagen die Gremien und Verbände im Erzbistum Köln, auch der Katholikenrat Rhein-Kreis Neuss: Sie sind eingeladen, sich an der Vorbereitung der Bischofssynode zum Thema „Ehe und Familie“ im nächsten Jahr zu beteiligen.
 
Dazu wird ein mehrseitiger Fragebogen verschickt, den Papst Franziskus zusammenstellen und über die Bischofskonferenzen in alle Welt verteilen ließ. Nach dem Willen des Papstes sollen damit erstmals bei einer Synode unmittelbar auch Gemeindemitglieder und Eheleute ihre Erfahrungen und Meinungen einbringen. Außerdem enthält das Papier eine thematische Einführung. Im Erzbistum Köln sind nun der Diözesanrat und wegen der zeitgleich stattfindenden Pfarrgemeinderatswahlen die regionalen Gremien über die Stadt- und Kreisdechanten angeschrieben worden und zur Teilnahme eingeladen.
 
Papst Franziskus hat vom 5. bis 19. Oktober 2014 zu einer außerordentlichen Bischofssynode nach Rom eingeladen. Diese dritte außerordentliche Generalversammlung der Bischofssynode steht unter dem Thema „Die pastoralen Herausforderungen der Familie im Rahmen der Evangelisierung“.
Der Vatikan hat dazu wie bei Bischofssynoden üblich ein vorbereitendes Dokument veröffentlicht. Es umfasst eine theologische Hinführung zum Thema der Synode und einen Fragenkatalog, mit dem das Synodensekreta­riat in Rom die Ortskirchen in aller Welt einbinden will. Erstmals bei einer Synode können sich damit unmittelbar auch Gemeindemitglieder in die Vorbereitung einbringen.
 
Der Fragebogen ist auch im Internet unter www.erzbistum-koeln.de verfügbar.
 
Diskutieren Sie mit: www.facebook.com/katholikenrat