Personalkarussel dreht sich weiter

Personalkarussel dreht sich weiter
In den kommenden Wochen und Monaten stehen der katholischen Kirche in Neuss einige Personalwechsel bevor. Besonders betroffen ist der Seelsorgebereich Neuss-Mitte. Das Gymnasium Marienberg bekommt schnell einen neuen Schulseelsorger.

Am heutigen Tag gab das Erzbistum Köln bekannt, dass Pfarrvikar Herbert Ullmann (Neuss-Mitte) eine besondere Ehre zuteil wird. Er wird zum 1. September Direktor des Collegium Albertinum in Bonn. Damit trägt er Verantwortung für die Priesteramtskandidaten des Erzbistums, die an der Universität Bonn Theologie studieren und im Collegium Albertinum leben. Ullmann, 1959 geboren und 1986 zum Priester geweiht, war von 2000 bis 2006 Direktor des Collegium Marianum in Neuss und bringt somit beste Voraussetzungen für seine neue Aufgabe mit. Von 2006 bis 2008 war er zudem Dechant des Dekanates Neuss-Süd.

Wie Kreisdechant Msgr. Assmann mitteilt, ist dies nicht die einzige Veränderung im Seelsorgebereich Neuss-Mitte. Im März wird Diakon Heinz-Günter Beckers in den Ruhestand gehen. Diakon Gerhard Rust hingegen wird zum 15. August nach Mettmann versetzt. Der Erzbischof wird aber im August zwei neue pastorale Mitarbeiter in den Seelsorgebereich senden. Michael Thiele arbeitet zur Zeit noch als Pastoralreferent in Kaarst. So Gott will, wird er im November zum Diakon geweiht. Ebenfalls zum 1. August wird Frau Maria Moormann mit einer halben Stelle als Gemeindereferentin nach Neuss kommen. Sie wohnt in Kaarst und arbeitet zur Zeit im pastoralen Dienst in Grevenbroich.

Seit gerade einmal einer Woche ist bekannt, dass Rektor Kürten Pfarrer des Seelsorgebereiches Obere Sieg wird. Außerdem wird Pfarrer Kürten auch zum Kreisdechant des Kreises Altenkirchen ernannt werden. Bereits zum 1. März wird der bisherige Repetent am Bonner Collegium Albertinum, Pfarrer Dr. Peter Kohlgraf, sein Nachfolger als Schulseelsorger am Erzbischöflichen Gymnasium und Berufskolleg Marienberg in Neuss sowie als Subsidiar im Seelsorgebereich Neuss-Mitte. Kohlgraf wurde 1967 geboren und 1993 zum Priester geweiht. Nach Kaplansjahren in Euskirchen und Tätigkeiten als Subsidiar in Bad Honnef war er von 1999 bis 2003 Seelsorger am Erzbischöflichen Kardinal-Frings-Gymnasium in Bonn, bevor er seine derzeitige Aufgabe übernahm. Zurzeit habilitiert er sich im Fachgebiet Religionspädagogik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster.