Pfadfinder aus Israel bei den Delrather Greifen

Gut gelaunt: Israelische Pfadfinder in Delrath.
Gut gelaunt: Israelische Pfadfinder in Delrath.

Besuch aus Dormagens israelischer Partnerstadt Kiryat Ono hatten jetzt die DPSG-Pfadfinder vom Stamm „Greifen“ in Delrath. Schon seit zehn Jahren verbindet sie eine Freundschaft mit den „Kiryat Ono Scouts“.

So reiste erst im vorigen Jahr eine Gruppe aus Delrath zum Hanukkah-Fest nach Israel und nahm dort unter anderem an einer viertägigen Wanderung durch die Negev-Wüste teil. Jetzt trafen 16 Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren zum Gegenbesuch ein. „Wir freuen uns sehr, dass diese Begegnung zustande gekommen ist, denn wegen des Gaza-Kriegs und der zwischenzeitlichen Sperrung des Flughafens in Tel Aviv war dies nicht sicher“, sagt der Delrather Roverleiter Dieter Schulten.

Während des zweiwöchigen Besuchs waren die israelischen Scouts in Gastfamilien untergebracht und brachen gemeinsam mit den Georgs­pfadfindern auch in ein Sommerlager am Mittelrhein auf. Zunächst begann die Begegnung mit einer Stadtrallye durch Düsseldorf und einem Ausflug auf den dortigen Fernsehturm. Zum Gottesdienst in St. Gabriel kamen die israelischen Scouts ebenfalls mit. Die Lesung aus dem fünften Buch Mose wurde dabei von Schulten und der israelischen Leiterin Nitsan Bublil in Deutsch und Hebräisch gehalten.

„Auch unser rheinisches Brauchtum haben die Gäste beim Schützenfest in Stürzelberg kennengelernt“, berichtet Schulten. Unterstützt wurde die Begegnung von dem Partnerschaftsverein Dormagen-Kiryat Ono.