Pfingsten in Knechtsteden: Besucher erwartet ein prallgefülltes Programm

Auch am Pfingstfest ein gernbesuchtes Ziel: die Basilika des Klosters Knechtsteden. Foto: TZ
Auch am Pfingstfest ein gernbesuchtes Ziel: die Basilika des Klosters Knechtsteden. Foto: TZ
Für viele Familien aus dem Rhein-Kreis Neuss ist es inzwischen Tradition – die Fahrt oder Wanderung ins Kloster Knechtsteden am Pfingstsonntag oder Pfingstmontag. Neben Altbewährten, wie dem Festhochamt am Pfingstsonntag um 10.30 Uhr in der Basilika und dem Fest der Begegnung jeweils ab 12 Uhr wird es in diesem Jahr wird es auch vieles Neues geben.
 
So werden bei den Grillwürstchen und der Suppe in diesem Jahr auch jeweils eine vegetarische Variante angeboten. Und da der in Knechtsteden ansässige Waldkindergarten Angebote für die Kleinen machen wird, können die Erwachsenen die traditionellen Waffeln mit heißen Kirschen und einer Tasse Kaffee oder ein Knechtstedener Schwarzes in aller Ruhe genießen.
 
Wer eine der Schlemmereien mit nach Hause nehmen möchte, kann sich Knechtstedener Honig abfüllen und Saft aus Äpfeln der umliegenden Obstwiesen oder den schmackhaften Klosterlikör erwerben. Knechtstedender Schwarzbrot und Marmeladen werden ebenso angeboten, wie Kerzen oder die neuen Knechtstedener Nougattaler.
 
Als Gast werden außerdem die Missionsschwestern vom Kostbaren Blut in Knechtsteden sein. Sie arbeiten mit den Spiritanern seit langen zusammen und bringen Produkte aus den Missionsgebieten mit. All dass lässt sich in entspannter Atmosphäre unter den Linden im Innenhof der Klosteranlage genießen. Hier laden Tische und Bänke zum Verweilen ein.
 
Für beschwingte Stimmung sorgen am Sonntag die Jazzband "Nippes Corner Connection" und am Montag der Organist Shawn Kühn mit jeweils zwei 30-minütigen musikalischen Einlagen am Nachmittag.
 
Neben dem Fest der Begegnung bieten die Spiritaner in Knechtsteden zu Pfingsten auch wieder eine "BasilikaNight" an. Die beginnt am Samstag, 8. Juni, um 18.30 Uhr.