Pfingsten: Tage der offenen Tür im Nikolauskloster bei Glehn

Pfingsten wird im Nikolauskloster-Park am und auf dem Spielschiff Gottesdienst gefeiert.
Pfingsten wird im Nikolauskloster-Park am und auf dem Spielschiff Gottesdienst gefeiert.
Fröhliches Stimmgewirr, Sonne pur, vergnügtes Kinderquieken, bewegende Gottesdienste im Park, gute Atmosphäre und Gespräche. Davon konnten die Menschen bei den Tagen der offenen Tür an Pfingsten vergangenen Jahres im Nikolauskloster der Oblatenmissionare bei Glehn schwärmen. Obwohl dies nun schon wieder länger her ist, sind die Erinnerungen noch ganz frisch. „Dieses Fest stand wirklich unter Gottes Segen, denn nicht nur die Stimmung war grandios, sondern eben auch die gemütliche Atmosphäre. Auch das Wetter zeigte sich von seiner schönsten Seite“, erinnert sich Pater Felix Rehbock, der Rektor des Hauses.
 
2018 bleiben die Oblatenmissionare ihrem Konzept treu. Es wird zwei Tage der offenen Tür am 20. und 21. Mai geben. Im Einzelnen ist Folgendes geplant: Die heiligen Messen werden am Pfingstsonntag und Pfingstmontag jeweils um 7.30 und 18 Uhr in der Klosterkirche gefeiert. Der Gottesdienst um 10 Uhr findet an beiden Tagen am „Spielschiff“ im Park statt. Anschließend gibt es belegte Brötchen und Kaffee, Klostersuppe und Gegrilltes. Die Köstlichkeiten aus der Backstube und der Klosterimkerei werden jedem schmecken. An beiden Tagen bietet die Spielwiese von 11.30 bis 16 Uhr Unterhaltung für die Kleinen.
 
Festzuhalten bleibt noch, dass ein atmosphärisches Fest mit netten Menschen in der grünen und blühenden Oase des Nikolausklosters auf die Besucher wartet, um Pfingsten, den Geburtstag der Kirche, zu begehen. „Und vielleicht schenkt Gott zu diesen besonderen Tagen so wunderbar sonniges Wetter wie letztes Jahr“, wünscht sich Pater Felix.