Primiz in Rommerskirchen

Priester werden in der heutigen Zeit - das tun zwar stetig weniger junge Männer, doch in und um Neuss gibt es immer noch eine stattliche Anzahl von Männern, die sich auf den Weg der Christus-Nachfolge im priesterlichen Dienst machen.
An diesem Sonntag feiert Kaplan Michael Eichinger aus der Rommerskirchener Gemeinde St. Peter seine Primiz, also die erste heilige Messe als Priester. Er wurde am vergangenen Freitag im Hohen Dom zu Köln zum Priester geweiht. Die Weihehandlung, die traditionell am Herz-Jesu-Fest stattfindet, wurde vom Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner vollzogen.
Zurzeit befindet sich der Primiziant in der dreijährigen Ausbildung im Kölner Priesterseminar. Parallel dazu ist er in der Gemeinde St. Nikolaus Wipperfürth als Praktikant eingesetzt. Dort untersteht er übrigens Pfarrer Thomas Jablonka, der einst als Kaplan in der Neusser Marienpfarre gewirkt hat. Nach seiner Zeit im Seminar, die im Sommer 2008 endet, wird Michael Eichinger in eine andere Gemeinde versetzt und dort als Kaplan Dienst tun.

Terminhinweis:

Sonntag, 17. Juni 2007, 10.45 Uhr: Prozession zur Kirche und Primizhochamt in St. Peter Rommerskirchen, anschl. Begegnung; 16.30 Uhr Dankvesper.


In Kürze werden auf www.katholisch-in-neuss.de drei junge Neusser, die sich auf ihren Dienst als Priester vorbereiten, ausführlich vorgestellt.