Rommerskirchen: Drei Kindertagesstätten ausgebaut

Die Kindertagesstätte St. Peter ist jetzt ausgebaut worden.
Die Kindertagesstätte St. Peter ist jetzt ausgebaut worden.
Die drei Kindertagesstätten des Katholischen Familienzentrums in der Rommerskirchener Pfarreiengemeinschaft "Gilbach" sind jetzt erfolgreich ausgebaut worden, um Jungen und Mädchen unter drei Jahren aufnehmen zu können. Jetzt steigt ein großes Fest.

Das Familienzentrum umfasst die Kindertagesstätten St. Briktius in Oekoven, St. Maternus in Sinsteden und St. Peter in Rommerskirchen. Dort waren umfangreiche Baumaßnahmen erforderlich, die nur mit Hilfe der Zivilgemeinde, des Rhein-Kreises Neuss, des Landschaftsverbandes Rheinland und des Erzbistums Köln möglich waren.

"Ich freue mich, dass es gelungen ist, alle drei katholischen Kindertagesstätten durch Umbaumaßnahmen für die Zukunft gut auszurüsten und wünsche den Kindern unserer Gemeinden, dass sie sich in unseren Einrichtungen mit ihren Eltern und den Erzieherinnen und Erziehern wohl fühlen können", so Dechant Monsignore Franz Josef Freericks, der leitende Pfarrer am Gilbach. 

Nachdem der Umbau der Kita in Oekoven bereits im vergangenen Jahr gesegnet wurde, wird jetzt in Rommerskirchen gefeiert. Die Beendigung des Umbaus begehen Kinder und Eltern, Erzieherinnen und Förderverein am Samstag, 16. Juni, ab 14 Uhr im Rahmen eines Festes mit „Tag der offenen Tür“. Das offizielle Programm mit der Segnung der Räume und Spielgeräte erfolgt ab 16.30 Uhr. Um 18 Uhr beginnt die Vorabendmesse auf dem Kindergarten-Gelände (bei Regen in der Kirche nebenan). Die Einweihung des Umbaus der Kita in Sinsteden ist nach den Sommerferien zu Beginn des neuen Kindergartenjahres geplant.