Seelsorge am Telefon

Seelsorge am Telefon
Die Telefonseelsorge im Rhein-Kreis Neuss ist seit fast 40 Jahren für Menschen in Krisensituationen rund um die Uhr da.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind verschwiegene und kompetente Ansprechpartner für alle, die am Telefon Hilfe in verschiedenen Lebenslagen suchen. Die Leiterin der ökumenischen Telefonseelsorge Neuss, Barbara Kessler, sieht darin "eine gute Ergänzung der Seelsorge vor Ort".

Die Themen, mit denen sich Anrufer an die von der katholischen und evangelischen Kirche getragene Einrichtung wenden, sind vielfältig: Beziehungskonflikte, Sucht und psychische Probleme stehen im Mittelpunkt. Viele Probleme sind in der Gesellschaft mittlerweile tabuisiert worden, so dass man nur am Telefon einen Gesprächspartner findet. Die Inanspruchnahme der Telefon-Seelsorge hat sich in den vergangenen Jahren verdoppelt, bis zu 19.000 Hilfesuchende werden pro Jahr telefonisch begleitet.

Darum kümmern sich etwa 60 ehrenamtlich tätige Frauen und Männer im Alter von 25 bis 65 Jahren. Um den Anrufern auch weiterhin rund um die Uhr zur Verfügung stehen zu können, werden dauernd neue Ehrenamtliche gesucht und ausgebildet. Neun Monate dauert die Ausbildung, bei der die Auseinandersetzung mit sich selbst und die praktische Einführung in den Telefondienst wichtig sind.

Zu erreichen ist die Telefonseelsorge Neuss unter der bundesweiten kostenlosen Rufnummer 0800/111 0111. Informationen über den ehrenamtlichen Dienst gibt es unter der Rufnummer 02131/23575.