Seit 365 Jahren laufen Neusser Katholiken jedes Jahr nach Kevelaer

Seit 365 Jahren laufen Neusser Katholiken jedes Jahr nach Kevelaer
Am letzten Juniwochenende wird sich die Kevealerbruderschaft Neuss wieder zu dem berühmten Marienwallfahrtsort aufmachen. Die Pilgerinnen und Pilger setzen damit eine Tradition fort, die nun seit 365 Jahren besteht. Die Neusser Gruppe gehört zu denjenigen, die fast seit Beginn der Wahllfahrt Mitte des 17. Jahrhunderts mit dabei sind.
 
Es ist erfreulich, dass in jedem Jahr auch Kinder und Jugendliche bereit sind, die Fußwallfahrt mit zu machen. Um dies auch 2014 wieder zu ermöglichen, bittet die Bruderschaft um Unterstützung. Wer früher vielleicht selber nach Kevelaer gepilgert ist, dies aber heute nicht mehr kann, könnte einen Jugendlichen sponsern. Der junge Pilger nimmt das Gebetsanliegen des Spenders mit auf den Weg und entzündet in dessen Anliegen bei der Mutter Gottes der Betrübten eine Kerze. Die Unterkunft und die Verpflegung in Kevelaer werden dann von der Geldgabe unterstützt.
50 Euro würden schon sehr helfen. Selbstverständlich kann eine Spendenquittung ausgestellt werden. Als Ansprechpartner steht der Präses der Kevelaerbruderschaft, Msgr. Assmann, über das Pastoralbüro am Quirinusmünster, Freithof 7, 41460 Neuss, zur Verfügung.
 
Jeder Neusser, der am Samstag, dem 28. Juni 2014, nach Kevelaer kommen möchte, ist eingeladen, mit den Fußpilgern den Kreuzweg um 9 Uhr zu beten und  anschließend gegen 10 Uhr bei den Clemens-Schwestern die Hl. Messe zu feiern. Um 15 Uhr beginnt die Andacht in der Basilika.