Spannende Lesungen im Dormagener Raphaelshaus

Christoph Wortberg war zu Gast im Raphaelshaus.
Christoph Wortberg war zu Gast im Raphaelshaus.
In diesem Jahr konnten erneut zwei Kinder- und Jugendbuchautoren gewonnen werden, den Schülern im katholischen Jugendhilfezentrum „Raphaelshaus“ in Dormagen aus ihren Werken vorzulesen.
 
Die Autorin Anja Fröhlich begeisterte die Kinder der Klassen 3 bis 6 mit Passagen aus ihrem Buch „Lou, Rokko und das Katzenchaos“. In der Geschichte werden die Geschwister Lou und Rokko bei ihrer etwas verrückten Tante Sandy untergebracht, da der Vater die als Löwenforscherin in Afrika verschwundene Mutter suchen muss. Der Alltag bei Tante Sandy gestaltet sich chaotisch und vor allem spannend, da auf einmal deren Zwillinge verschwunden sind. Welche Rolle der unheimliche „Funtast“ in der Geschichte spielt ist dabei auch noch unklar… Die spannende Lesung wurde für die Kinder von der Autorin mit Bildern anschaulich untermalt.
 
Für die älteren Jugendlichen war der Autor Christoph Wortberg zu Gast, vielen bekannt aus seiner Rolle als Frank Dressler in der Lindenstraße. Aus seinem Buch „Easy“ las Wortberg einige spannende Auszüge vor: Der Junge Alex weiß nicht, wo ihm der Kopf steht. Der Vater ist weg, die Mutter krank und er muss die Verantwortung für seine kleinen Zwillingsbrüder übernehmen. Mit genialen Ideen und dem Mut der Verzweiflung hält er die Frau vom Jugendamt auf Distanz, streitet sich mit dem übergriffigen Chef seiner Mutter, organisiert den chaotischen Alltag in der Familie und sucht gleichzeitig nach dem Vater…
 
Beide Lesungen wurden durch das Engagement von zwei Förderern des Raphaelshauses ermöglicht. Die Schule kann zudem je einen Klassensatz der Bücher anschaffen, damit die Kinder und Jugendlichen das Ende der Geschichten im Unterricht selber lesen können.