St. Lambertus: Sternsinger ziehen zum 50. Mal durch Neurath

Auf den Spuren der Könige: Neuraths Sternsinger im vergangenen Jahr.
Auf den Spuren der Könige: Neuraths Sternsinger im vergangenen Jahr.
Am Samstag, 9. Januar, ziehen zum 50. Mal die Sternsinger durch Neurath. Aus diesem Grund feiert Pfarrer Bernhard Seither ab 10 Uhr einen Wortgottesdienst in St. Lambertus, ehe die Kinder in ihren bunten Gewändern um Spenden bitten.
 
Rita Weinberg vom Pastoralbüro, die Organisatorin, hat insgesamt 395 Neurather ermittelt, die seit 1966 als Heilige Drei Könige verkleidet im Ort unterwegs gewesen sind. Die Idee, die Sternsinger zu holen, war einer Neuratherin im Urlaub gekommen. Sie fuhr mit ihrer Mutter nach Weihnachten immer nach Ellwangen, wo zum Jahreswechsel die Sternsinger zogen. Die Idee fand sie so toll, dass sie diese Tradition in Neurath einführte.
 
Im Jahr 1986 übernahm Karin Berberich die Verantwortung über die Sternsinger-Aktion, die sie 20 Jahre in Händen hielt. Rita Weinberg trat 2006 in ihre Fußstapfen. Gerda Wendland-Damm unterstützt die Aktion seit 1988, und Pia Landen-Heß war seit 2006 fest im Boot und macht immer noch mit. Belinda Beil ist die gute Seele der Küche.