Träger des familienforum edith stein mit neuer Vereinsspitze

Träger des familienforum edith stein mit neuer Vereinsspitze
Maria Elisabeth Thoma wurde als Vorsitzende auf der diesjährigen Versammlung der Mitglieder und des Kuratoriums der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Weiterbildung Neuss, dem Trägerverein des Bildungswerks familienforum edith stein, verabschiedet.

Ursula Hüsch würdigte als Vorsitzende des Kuratoriums das Engagement von Frau Thoma: Sie habe das Amt als fünfte Vorsitzende nach den Pfarrern Heinrich, Ketzer und Zander sowie ihrem unmittelbaren Vorgänger, Herrn Dr. Vielhaber, und damit als erste Frau und mit der längsten Amtszeit ausgeübt.

„Frau Thoma hat den Verein durch turbulente Zeiten geführt, in denen es immer wieder auf die Durchsetzungsfähigkeit und –kraft und das Verhandlungsgeschick von Frau Thoma vor allem gegenüber den verschiedenen Zuschussgebern angekommen ist“, so Hüsch. Heute stehe die Katholische Arbeitsgemeinschaft für Weiterbildung Neuss mit dem Bildungswerk familienforum edith stein gut gefestigt und zukunftsfähig da. Dafür habe Frau Thoma höchste Anerkennung verdient. Als Erinnerung erhielt Frau Thoma die Edith-Stein-Plakette des Kölner Künstlers Egino Weinert. Für die Zukunft wünschten die Mitglieder der K.A.G. und des Kuratoriums Frau Thoma von Herzen alles Gute und Gottes Segen.

Zuvor hatte der Geschäftsführer von familienforum edith stein, Joachim Braun, den Mitgliedern den Jahresbericht 2008 vorgelegt. Das wirtschaftliche Ergebnis des Jahres 2008 schloss mit einem leichten Überschuss. Die stattgefundenen Unterrichtsstunden sind im Jahr 2008 im Vergleich zum Vorjahr um 13,43 % gestiegen auf jetzt 17.413. Die Zahl der Teilnehmenden stieg um 3,13 % auf 19.105.

Frau Thoma dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie in sicher nicht leichten Zeiten qualitativ und quantitativ so erfolgreich waren und zudem im wirtschaftlichen Sinne eine Punktlandung geschafft haben. Die Akzeptanz der Bildungsangebote von familienforum edith stein sei dank günstiger Kursgebühren, intensiver Vernetzungs- und Kooperationsarbeit der pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie einer intensiven Öffentlichkeitsarbeit trotz Anpassungs- und Veränderungsdruck weiterhin erfreulich stabil.

Die richtige Balance zu finden zwischen guter Auslastung der Häuser und flächendeckenden Geh-Strukturen in den Familienzentren und Seelsorgebereichen, zwischen deutlich reduzierten personellen und finanziellen Ressourcen und ständiger Innovationfähigkeit sowie zwischen pastoralen und gesellschaftlichen Aufträgen und Notwendigkeiten werde immer eine Gradwanderung bleiben.

Das Kuratorium der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Weiterbildung Neuss wählte dann Joachim Schwarz zum neuen Vorsitzenden. Der in Neuss-Grefrath lebende und in Düsseldorf als Anwalt tätige Schwarz war bereits Mitglied des Kuratoriums, Kassenprüfer und Vorstandsmitglied der K.A.G.

Die Neusser Notarin Dr. Christine von Hertzberg wurde für die in den Vorstand wechselnde Ursula Hüsch als Vorsitzende des Kuratoriums gewählt.

Beide neuen „Spitzen“ der Trägers von familienforum edith stein betonten, sie wollten sich in der guten Tradition engagierter katholischer Christen und gestützt auf ein hoch motiviertes hauptamtliches Team den zukünftigen Herausforderungen der katholischen Erwachsenen- und Familienbildung stellen und zum Wohle der Neusser Familien und Bürger einsetzen.