Viel Lärm um nichts

Viel Lärm um nichts
Im 450. Geburtsjahr William Shakespeare hält der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Neuss es ganz mit der Komödie des britischen Dichters: Viel Lärm um nichts. Die verbandsintern mit großer Spannung erwartete Jahreshauptversammlung blieb ohne nennenswerte Ergebnisse.
 
Dabei hatte es im Vorfeld mächtig Aufregung gegeben: Die Katholische junge Gemeinde (KjG) und die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) hatten zwei Anträge formuliert, die den Boykott von Coca Cola-Produkten und den kritischen Konsum zum Inhalt hatten. Andere Verbände hatten sich dagegen in Stellung gebracht. 90 Minuten lang diskutierte die Versammlung darüber mit großer Leidenschaft, wobei sogar die Tagungsgetränke und die als Imbiss gereichte Pizza für das rhetorische Kräftemessen herhalten mussten, nicht minder übrigens die Geschäftsordnung. Am Ende der Debatte wurden beide Anträge abgelehnt.
 
Zuvor hatte der BDKJ-Vorstand auf ein ereignisreiches Jahr 2013 zurückgeblickt, dessen Höhepunkte die 72-Stunden-Aktion und die Debatte über Führungszeugnisse in der Jugendarbeit waren (katholisch-im-rhein-kreis-neuss.de berichtete). In diesem Jahr will der katholische Jugendverband mit Veranstaltungen zur Kommunalwahl  und einer Dankeschön-Aktion für alle Sternsinger auf sich aufmerksam machen.
 
Die turnusmäßigen Vorstandswahlen liefen ohne Überraschungen ab: Alexandra Hein (Kolpingjugend) wurde im Amt bestätigt, Tobias Altemeier (Schützenjugend) und Holger Jansen (DPSG) wurden neu in den Vorstand gewählt. Die Amtszeit von vier weiteren Vorstandsmitgliedern läuft noch.