Vollrather Höhe: PGR und Ortsausschüsse mit neuer Leitungsstruktur

Durchblick: In Frimmersdorf und Umgebung gibt es eine neue Leitungsstruktur. Foto: TZ
Durchblick: In Frimmersdorf und Umgebung gibt es eine neue Leitungsstruktur. Foto: TZ
„Auf jede Weise und mit allen Mitteln, die die Liebe Gottes eingibt, allen und überall Jesus Christus als den Heiland der Welt verkünden“ – das ist das Leitbild, nach dem sich die Menschen in den Gemeinden der Grevenbroicher Pfarreiengemeinschaft „Vollrather Höhe“ orientieren wollen.
 
Im Zuge des 2014 veröffentlichten Pastoralkonzepts wurde mit Unterstützung durch die Hauptabteilung Seelsorge des Generalvikariats in Köln versuchsweise ein neues Beteiligungsmodell für die Gemeindemitglieder eingeführt. Es wird jetzt schrittweise umgesetzt: Menschen finden sich in ihren drei Ortsausschussbereichen (dies sind die Südstadt und Neuenhausen, Frimmersdorf und Neurath sowie Allrath und Barrenstein) in sogenannten Foren zusammen, die den pastoralen Säulen Verkündigung, Liturgie und Caritas zuarbeiten. Aus dem Kreis der Foren wurden durch Pfarrversammlungen Verantwortliche und Sprecher gewählt, die den neuen Pfarrgemeinderat (Verantwortliche) und die Leitungsgremien der Ortsausschüsse (Sprecher) bilden.
 
Nachdem die Foren-Sprecher mit den weiteren Ortsausschuss-Mitgliedern schon im Rahmen von Messfeiern vorgestellt worden waren, sind nun auch die Foren-Verantwortlichen in ihre Aufgabe im neuen Pfarrgemeinderat entsandt worden. Der neue Pfarrgemeinderat wird bis zur nächsten regulären Wahl 2017 im Amt bleiben. Die Leitung ist im Verlauf der konstituierenden Sitzung an ein Team aus vier Personen übertragen worden: Neben Salvatorianer-Pater Jos Houben, dem leitenden Pfarrer, sind Adelgunde Carrascosa, Elvira Franken und Anita Staniek für die Pfarrgemeinderatsarbeit verantwortlich. Weitere Informationen im Internet: www.pgvh.de