Vollversammlung 2008

Vollversammlung des Katholikenrates  2008 in St. Cyriakus
Vollversammlung des Katholikenrates 2008 in St. Cyriakus

Im Mittelpunkt der Vollversammlung des Katholikenrates Neuss standen die Berichte des Vorstandes und der Sachausschüsse über die erfolgreiche Arbeit im vergangenen Jahr.

Der Vorsitzende Hans Dieter Schröder stellte die intensiven Diskussionen im Zusammenhang mit der Veränderung der Seelsorgestruktur im Erzbistum Köln in den Mittelpunkt seines Berichtes. Viel Verunsicherung in den Gremien und unter den Ehrenamtlichen ist durch die massiven Strukturveränderungen entstanden. In mehreren Informationsveranstaltungen hat der Katholikenrat über die Pläne und Beschlüsse informiert. Nicht zuletzt auf die Initiative des Neusser Katholikenrates hat eine außerordentliche Diözesanversammlung stattgefunden, auf der mit dem Erzbischof Joachim Kardinal Meisner über die Kritik an der Strukturreform intensiv diskutiert wurde.

In der Versammlung wurde die langjährige Geschäftsfüherin des Katholikenrates Silke Linden mit dankbarem Applaus verabschiedet. Die neue Geschäftsführerin, Ursula Voigt, stellt sich den Mitgliedern de Vollversammlung vor.

Abschließend wurden auch die Finanzen geordnet. Die Vollversammlung nahm einstimmig die Jahresrechung entgegen und entlastete den Vorstand. Für das Geschäftsjahr 2008 wurde der Haushalt einmütig verabschiedet.