VORGESTELLT: Alltagshelfer aus Grevenbroich

VORGESTELLT: Alltagshelfer aus Grevenbroich
Die „Alltagshelfer“ aus der Grevenbroicher Pfarreiengemeinschaft „Niedererft“ sind die Gewinner des Hermann-Straaten-Preises 2016/17. Sie belegten den ersten Platz und erhielten 1.500 Euro Preisgeld. katholisch-im-rhein-kreis-neuss.de stellt die Gruppe vor:
 
Eine kaputte Glühbirne auswechseln, eine neue Batterie einlegen, den Rasen mähen oder einkaufen gehen – solche Verrichtungen des Alltags stellen manche Menschen vor ernsthafte Probleme, sie benötigen Hilfe. Wo Familienangehörige oder Nachbarn nicht da sind, springen die Alltagshelfer ein. Sie unterstützen Menschen, die ihre alltäglichen Bedarfe aus gesundheitlichen oder altersbedingten Gründen nicht alleine erledigen können – unbürokratisch und kostenlos.
 
Vor etwa drei Jahren haben sich einige Gemeindemitglieder zu dieser Gruppe zusammengefunden. Sie sind ehrenamtlich tätig, werden allerdings bisher von einer hauptamtlichen Kraft unterstützt. Ihr Zuhause ist in der katholischen Pfarreiengemeinschaft, doch die Hilfsbereitschaft macht vor Konfessions- oder Religionsgrenzen nicht Halt. Jeder Bewohner im Einzugsgebiet der Pfarreiengemeinschaft kann eine Anfrage stellen und erhält Hilfe, soweit dies leistbar ist. Ein Anruf genügt. Oder aber ein Besuch im „Café Alltäglich“ im Gemeindezentrum an der Friedrichstraße, das mittwochs und freitags vormittags geöffnet ist.
 
Damit die Alltagshelfer auch in Zukunft vielen Menschen zur Seite stehen können und dem steigenden Bedarf gerecht werden können, suchen sie neue ehrenamtliche Mitstreiter. Wer sich für diese vielseitige Aufgabe interessiert, kann sich unter der Telefonnummer  0157 54860740 melden.