Wallfahrt nach Knechtsteden mit Woelki

Ziel der Pilger: das Knechtstedener Gnadenbild. Foto: TZ
Ziel der Pilger: das Knechtstedener Gnadenbild. Foto: TZ

Am  Mittwoch, 13. Mai, beginnen die Monatswallfahrten zum Gnadenbild der Schmerzensmutter in der Basilika des Spiritaner-Klosters in Knechtsteden.

„Wir beten um Festigung im Glauben, geistliche Berufe, Erneuerung der Kirche und Frieden in der Welt“, so der frühere Kreisdechant Monsignore Winfried Auel, der das Programm zusammengestellt hat, zu dem zahlreiche Pilger aus weiten Teilen des Erzbistums erwartet werden. Die Monatswallfahrten werden jeweils um 18.30 Uhr mit Rosenkranzgebet und Beichtgelegenheit eingeleitet. Eucharistiefeier mit Predigt sowie Anbetung und sakramentaler Segen folgen.

Prediger sind Erzbischof Kardinal Rainer Maria Woelki (13. Mai), Dresdens Bischof Dr. Heiner Koch (13. Juni), Kreisdechant Monsignore Guido Assmann (13. Juli), Spiritaner-Superior Pater Bruno Trächtler (13. August), Monsignore Auel (13. September) und Monsignore Herbert Ullmann, Pfarrer in Mettmann (13. Oktober).

„Wir gehen mit Freude, Zuversicht und Dankbarkeit in das 29. Jahr unserer Monatswallfahrten”, so Auel. Zuständig für das Rosenkranzbeten und die Lesungen sind die kfd-Frauengemeinschaften St. Georg (Elfgen), St. Jakobus (Neukirchen), St. Martinus (Wevelinghoven), St. Mariä Himmelfahrt (Gustorf), St. Peter und Paul (Grevenbroich) sowie St. Stephanus (Elsen).