Waltraud Beyen als Frau des Jahres geehrt

Waltraud Beyen als Frau des Jahres geehrt
Waltraud Beyen (71), CDU-Ratsfrau aus Norf, wurde von der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) im Kreisdekanat Rhein-Kreis Neuss als "Frau des Jahres" ausgezeichnet. Die Mutter von drei Töchtern, Unternehmerin und Politikerin erhielt den Preis von der KFD-Vorsitzenden Petra Indenhuck.
 
Beyen kümmert sich nicht nur als Politikerin um ihren Wahlbezirk in Norf/Derikum, vielmehr gilt sie dort als „oberste Sozialarbeiterin“, hat ein Anliegen für die täglichen Sorgen und Nöte der Bevölkerung und hilft in vielen Fällen pragmatisch weiter. Ganz besonders liegt ihr die Integration von Zuwanderern am Herzen. Bestens vernetzt vor allem in türkisch-islamischen Kreisen, ist sie auch Vorstandsmitglied im Norfer Moscheeverein. Beyen, die bereits 1991 auch Novesia im Karneval war, organisierte darüber hinaus bis vor kurzem eine junge Tanzgruppe, die weit über Neuss hinaus Erfolge feiert und die von Mädchen aus vielen Nationen gebildet wird.
 
Viele Weggefährten der Geehrten, unter anderem Bürgermeister Herbert Napp, fanden den Weg in die alte Schmiede, wo die Preisverleihung stattfand. Die Journalistin Birgit Wilms arbeitete in ihrer Laudatio vor allem das Gerechtigkeitsgefühl heraus, aus dem die Unternehmenschefin und alleinerziehende Mutter immer wieder Motivation für ihre vielfältigen Aufgaben schöpfe. Eine besondere Gratulation aber kam von Jürgen Domian, dem WDR-Nachttalker, dessen Sendungen Beyen häufig verfolgt. Seine Worte wurden über CD eingespielt.
 
Mit Material der NGZ.